Vorsorge ist besser als Nachsicht.

Beihilfeberechtigte kennen sich oft mit den Bedingungen bei Krankenkostenabrechnungen aus, ihre Angehörigen dagegen meistens nicht. Anträge sind zu stellen, Verordnungen und Belege zu prüfen, bei Zahlungen und Kostenerstattungen gilt es, die Übersicht zu behalten. Besonders in Notsituationen wie einem Unfall oder plötzlicher schwerer Erkrankung bis hin zur Handlungsunfähigkeit des Hauptanspruchsberechtigten sind die Angehörigen meist völlig überfordert.

<